Ok, du weißt natürlich genau, was du kaufen willst und packst auch nur das in den Wagen, was du wirklich brauchst. Nope! Ganz im Ernst, so ist das nicht. Du wirst erstaunt sein, wie viel Geld und Nerven du sparst, wenn du dich an folgende 5 Tipps hältst.

1) Du hast dir keine Einkaufsliste gemacht
Ohne eine Einkaufsliste wirst du für deinen Einkauf unnötig viel Zeit verschwenden und unnötig mehr Geld ausgeben. Das ist Fakt. Wenn du dir vorher genau überlegst, was du überhaupt brauchst, wirst du diese Produkte im Laden direkt ansteuern und vermutlich eben diese kaufen. Zudem hilft dir eine Einkaufsliste dein Budget einzuhalten, weil du im Vorfeld deine Kaufentscheidung triffst. Egal ob auf einem Zettel oder in deinem Smartphone, mach dir einfach eine Liste.

2) Du gehst hungrig einkaufen
Das ist mitunter der größte Budgetfresser. Wenn du mit knurrendem Magen in den Supermarkt gehst, wird dir dein Bauch sagen, was du alles kaufen musst. Bauchentscheidungen können gut sein, aber niemals im Supermarkt. Schnapp dir wenigstens eine Banane bevor du einkaufen gehst und du wirst nicht so stark versucht sein, das ganze Süßigkeitenregal leer zukaufen. Gilt übrigens auch, wenn du gerade eine Diät machst.

3) Du guckst nicht auf den Stück-/Kilopreis
Du siehst ein Angebot und schmeißt es in deinen Einkaufswagen, weil Angebot draufsteht? Das kann ein Fehler sein. Um diesen zu vermeiden vergleiche einfach die Stück-bzw. Kilopreise, die am Preisschild mit ausgewiesen sind.

4) Du hast deine Einkaufstüten vergessen
Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was Einkaufstüten kosten, aber ich werde bestimmt nicht dafür bezahlen. Ich habe an meiner Garderobe, bzw. im Auto immer 2-3 Hipster-Jutebeutel platziert. Wenn ich zum Supermarkt gehe, schnapp ich sie mir einfach und gut ist. Mach das auch und du sparst hier Geld und schonst gleichzeitig die Umwelt.

5) Du gehst spontan einkaufen
Das kann natürlich mal vorkommen. Es ist aber besser für dein Budget, wenn du deine Einkäufe planst. Nimm dir einen Tag in der Woche und blocke 2 Stunden für den Wocheneinkauf. Jetzt ist es Teil deiner Wochenplanung und du kannst bis dahin überlegen, was du die kommende Woche kochen willst und deine Einkaufsliste daraufhin schreiben. So verläuft dein Einkauf sehr viel bewusster.

Achja, und dann ist das noch der Trick mit dem Klopapier. Welche Tipps und Tricks habt ihr? Bin gespannt.

Lieben Gruß,
dein William.