Jeder denkt sich doch: „Oh man, ich sollte dringend etwas sparen.“ Für den Notfall oder auch einfach nur, um sich einen Traum erfüllen zu können. Einen Urlaub oder ein Fahrrad zum Beispiel. Da geht es mir genau wie dir. Ich will dir einen Trick zeigen, der mir dabei hilft.

Ich mag es, eine Strategie zu verfolgen, die sich Stück für Stück zu einer Gewohnheit entwickelt. Stell dir vor, du fängst in dieser Woche an nur 1 € wegzulegen, steigerst den Betrag jede Woche und in einem Jahr hast du so 1.378 € zusammen gespart. Du willst wissen wie? Los geht’s!

Das Prinzip der 52-Week-Money-Challenge ist kinderleicht: Jede Woche legst du einen Euro mehr zurück als in der Woche davor. In der ersten Woche also 1 €, in der zweiten Woche 2 €, in der dritten Woche 3 € und so weiter. Die ersten Wochen sind sehr einfach.

Aber was passiert dann? Du wirst immer wieder an gefühlte Schmerzgrenzen stoßen. Nach der neunten Woche wirst du zum ersten Mal einen 2-stelligen Betrag (10 €) zurücklegen. Das kann schon etwas schwieriger sein, aber du musst dir klar machen, dass du die Woche davor schon 9 € zurückgelegt hast und es dieses Woche gerade mal 1 € mehr ist, auf den du „verzichtest“.

Du merkst schon, dass ich hier einen sehr spielerischen Ansatz verfolge, der aber super funktioniert. Du lernst jede Woche mit 1 € weniger zu haushalten. Allerdings wirst du dadurch nicht ärmer, sondern reicher. In dieser Zeit lernst du eine Gewohnheit, du routinierst deinen Umgang mit Geld und entwickelst zusätzlich ein Gefühl für deine Finanzen.

Mir ist es immer wichtig, ein Ziel zu haben auf das ich spare. Das kann, wie schon gesagt, ein Urlaub sein oder ein Fahrrad. Für mich ist die 52-Week-Money-Challenge ein hervorragender Einstieg in die Geldanlage. Ab der 25. Woche lege ich insgesamt 100 €/Monat zur Seite. Das ist viel Geld und weil ich weiß, dass es Möglichkeiten gibt, daraus noch mehr Geld zu machen, habe ich mit einem ETF-Sparplan begonnen. Wie das funktioniert erkläre ich Euch in einem anderen Blogeintrag.

Hier habt ihr noch einen Kalender zu der Challenge. Ihr könnt ihn euch ausdrucken und aufhängen, damit ihr euer Ziel nicht aus den Augen verliert.

52-Week-Money-Challenge-Kalender

Ich mag diese Challenges immer sehr, weil es für mich ein unkomplizierter Ansatz ist, um meine Finanzen in Ordnung zu halten. Ich werde dir immer mehr von diesen Tricks zeigen. Nimmst du auch an der Challenge teil? Hast du Erfahrungen, Anregungen oder Bemerkungen dazu? Ab in die Kommentare damit.

Dein William