Eltern wollen ihr Kind später einmal finanziell unterstützen. Egal ob Führerschein oder Ausbildung, es ist ratsam möglichst früh zu beginnen für das eigene Kind zu sparen. Doch weil Eltern sowieso schon unzählige Aufgaben zu bewältigen haben, wird das Thema Sparen für’s Kind immer weiter hinausgezögert.

Doch gerade jetzt, wo es kaum Zinsen auf Sparbücher gibt, ist eine kluge Sparmethode besonders wichtig. Denn die Inflation frisst natürlich weiterhin den Geldwert des Ersparten für dein Sprössling. Daher sind Anlagen mit höheren Zinsen, also Wertpapierfonds, die einzige Möglichkeit. Auch wenn das im ersten Moment mehr Risiko bedeutet. ist das kein Problem, weil sich über die langen Sparzeiten Wertschwankungen (Risiko) ausgleichen. Und weil du für dein Kind ja eher 10 bis 18 Jahre sparen wirst, musst du das Risiko nicht scheuen und kannst höhere Zinsen erwarten.

Meine Mission mit dieser Seite ist Leuten Fragen zu Thema Geld möglichst einfach zu beantworten. Das Frage "Wie spare ich klug für mein Kind?" war die erste, die ich hier beantwortet habe. Warum?

Mir ist es wichtig, dass Eltern wissen, wie sie selbst die richtigen Entscheidungen bei Geldfragen treffen können. Besonderes Augenmerk habe ich darauf gelegt, dass die Info kurz und knapp ist. Schließlich haben Eltern besseres zu tun als stundenlang Finanztheorien zu lesen. Mein Anspruch ist es zu helfen, daher ist auch meine Anbieterempfehlung so einfach wie möglich gehalten. Das will ich auch noch gesagt haben: Wenn jemand ein Konto bei einem der Anbieter eröffnet, verdiene ich daran etwas (Affiliate-Vergütung).

Letztendlich will ich die Plattform immer besser an die Bedürfnisse von Eltern anpassen. Wenn du auch Kinder hast, bin ich sehr an deiner Meinung zu meiner Seite interessiert. Dafür habe ich einen ganz kurzen Fragebogen erstellt (5 Fragen, dauert keine 2 Minuten).

Ich bin sehr auf euer Feedback gespannt. Übrigens plane ich weitere “Pfade” zu anderen Fragestellungen. Schreibt mir doch, welche Themen euch besonders interessieren und ihr ähnlich aufbereitet wollt, wie “Sparen für Kinder”.

Liebe Grüße,
dein William.