Du hast bestimmt schon mal gehört, dass man sein Geld für sich arbeiten lassen soll aber wie das geht, sagt dir keiner, oder? Und man glaubt dann, Geldanlage sei nur etwas für Millionäre. Quatsch! Ich denke, dass du dein Geld definitiv anlegen solltest, auch wenn es erstmal nur kleine Beträge sind, ansonsten geht dir echt etwas durch die Lappen.

Doch bevor du einfach anfängst dein Geld anzulegen, solltest du dir Ziele setzen, die du erreichen willst. Das können größere Anschaffungen sein, auf die du mehrere Jahre sparen musst oder auch deine Altersvorsorge, die du dringend früh angehen solltest. Deine Ziele werden dich motivieren, dich mit dem Thema ordentlich auseinanderzusetzen und so die besten Entscheidungen über deine Finanzen zu treffen.

Außerdem legst du dein Geld sowieso schon an, wenn es auf deinem Bankkonto liegt. Du merkst natürlich nichts davon, weil es nicht profitabel ist. Nur die Banken profitieren hier, denn sie arbeiten mit deinem Geld. Besser gesagt, sie lassen dein Geld für sich arbeiten. Mit den lächerlichen Zinsen, die du bei der Bank bekommst, ist es ein super Geschäft für sie, aber nicht für dich.

Vielleicht fragst du dich, wie sich Geld überhaupt vermehren kann. Das Prinzip ist ziemlich simpel: Wenn du dein Geld anlegst, also investierst, stellst du es Unternehmen, Staaten oder Banken zur Verfügung, die mit dem Geld wirtschaften. Wirtschaften diese erfolgreich mit deinem Geld, wirst du an dem Gewinn beteiligt. Das sind dann die Zinsen, die du bekommst.

In meinem Blog will ich dir Strategien erklären, die von Nobelpreisträgern erarbeitet wurden und nachweislich funktionieren. Außerdem werde ich dir die verschiedenen Finanzprodukte, die es gibt, erklären und dir dadurch schrittweise einen tiefen Einblick in die Materie geben. Einfach und kompakt – Zeit ist schließlich Geld!

Zu Beginn war das Thema Geldanlage auch für mich ein rotes Tuch. Aber als ich meinen ersten richtigen Job hatte und dadurch auch mehr Geld verfügbar war, habe ich angefangen, mich für das Thema zu interessieren und festgestellt: das ist ja gar nicht so kompliziert. Es gibt natürlich ein paar Dinge, die man beachten muss, aber die erkläre ich dir gerne in diesem Magazin. Wenn du dir schon mal einen Überblick über das Thema verschaffen möchtest, gehe auf meine Seite www.williamwallet.de und du wirst verstehen, warum ich sage, dass es gar nicht so kompliziert ist.

Eine Sache, die mir ganz wichtig ist: Mir geht es nicht darum, dir beizubringen, wie man an der Börse zockt. Ich will, dass du mögliche Risiken verstehst und abzuwägen lernst, ob sich eine Investition wirklich lohnt. Dein Erspartes ist zu hart erarbeitet, um es aufgrund unnötigen Risikos zu verlieren. Deswegen sage ich auch, dass es so wichtig ist, sich Ziele zu setzen und diese mit einem moderaten Risiko möglichst schnell und erfolgreich zu erreichen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. Auf eine Zukunft in finanzieller Freiheit!
Dein William.