Nachhaltige Fonds beachten ethische, soziale und ökologische Aspekte.

Das Ziel ist trotzdem optimale Zinsen für dich herauszuholen, allerdings wird in bestimmte Unternehmen oder Staaten nicht investiert. Nachhaltige Fonds sind wegen dem Aufwand an Analyse und Überwachung teurer als klassische Fonds.

Die besten Anbieter nachhaltiger Geldanlage

Die nachhaltigen Fonds kaufst du entweder über ein Depot einer Bank (Tridos und GLS) oder du investierst automatisch bei Kontoeröffnung (VisualVest). Letzteres ist einfacher.

VisualVest

Einfachste Lösung

Triodos Bank

GLS Bank

VisualVest bietet eine sehr schnelle und einfache Umsetzung der Geldanlage. Triodos bietet gut strukturierte Infos zu den einzelnen Fonds. Die GLS hat die größte Auswahl an nachhaltigen Investments.
Mindestanlage
500 €
Mindestanlage
keine
Mindestanlage
keine
Sparplan
ab 25 € pro Monat, Mindestanlage entfällt
Sparplan
ab 25 € pro Monat
Sparplan
ab 50 € pro Monat
Zinsen
langfristig 2 - 7 % pro Jahr
Zinsen
langfristig 2 - 7 % pro Jahr
Zinsen
langfristig 2 - 7 % pro Jahr
Gebühren
durchschnittlich 2,1 % pro Jahr
Gebühren
durchschnittlich 2,0 % pro Jahr
Gebühren
durchschnittlich 2,7 % pro Jahr
Auswahl
Wertpapierfonds in 3 Risikoklassen
Auswahl
Wertpapierfonds in 4 Risikoklassen
Auswahl
Wertpapierfonds, Mikrokreditfonds, Ökofonds, Energiepark-Anleihe
Art
Anlagevermittler in Kooperation mit Bank und Fondsgesellschaft
Art
Bank mit eigenen Fonds
Art
Bank mit eigenen und fremden Fonds
Beratung
keine persönliche Beratung, sondern online Fragebogen
Beratung
telefonische Beratung möglich
Beratung
telefonische Beratung möglich
Abschluss
Fonds bei Eröffnung mit gekauft
Abschluss
Zuerst Unterlagen per E-Mail; Fonds später über Depot kaufen
Abschluss
Online Depoteröffnung; Fonds nach Eröffnung kaufen
Aktion
Code "Partner" spart Servicegebühr von 0,6 % bis Ende 2017
Aktion
-
Aktion
-
  • Mehr Infos

    Rechtlich gesehen ist Visualvest ein Anlagevermittler. Die Fondsanteile werden auf einem Konto der Union Investment Service AG gehalten. Visualvest lässt dich zwischen 3 Risikograden nachhaltiger Fonds auswählen. Visualvest bietet als Robo-Advisor auch die Anlage sehr günstige ETFs und klassische aktiv gemanagte Fonds an.Die Gebühren bestehen aus: Der Servicegebühr von 0,6 % und den Fondsgebühren von 1,2 - 1,8 % pro Jahr.

  • Mehr Infos

    Die Triodos Bank ist eine vollwertige Bank mit eigenen Fonds mit dem Ziel der Nachhaltigkeit. Das Angebot umfasst vier Risikograde (aufsteigend): Anleihefonds, Mischfonds, Aktienfonds und Aktienfonds kleiner und mittlerer Unternehmen. Die Gebühren bestehen aus: Den Fondsgebühren von 1,1 - 1,9 % pro Jahr plus einem einmaligen Ausgabeaufschlag (der Provision der Bank) von 2 - 3 % der Anlagesumme.

  • Mehr Infos

    Die GLS Bank ist eine vollwertige Bank mit eigenen Fonds mit dem Ziel der Nachhaltigkeit. Das Angebot der GLS Bank umfasst neben Aktienfonds und Mischfonds auch einen besonders strengen Ökofonds, einen Fonds für Mikrofinanzkredite und bietet die Investition in Energieparks über Anleihen an. Die Gebühren setzen sich aus den Fondsgebühren von 1,6 - 2,5 % und einem Ausgabeaufschlag von 0 - 5 % zusammen. Zusätzlich kommt eine Depotgebühr von knapp 0,6 % pro Jahr (bis zu einer Anlage von 10.000 €). Schaue dir vorher genau die jeweiligen Gebühren an.

Häufige Fragen zu nachhaltiger Geldanlage

  • Was ist Nachhaltigkeit in Bezug auf Geldanlage?

    Nachhaltigkeit bedeutet, dass neben den grundlegenden Fragen wie: Wie viel Zinsen bringt die Anlage? Wie einfach kann ich das Wertpapier wieder verkaufen? Welches Risiko gehe ich ein? Auch ökologische, soziale und ethische Bewertungen eine Rolle spielen.

  • Warum liegt dein Fokus auf Fonds und nicht auf anderen nachhaltigen Anlagen?

    Neben Fonds kann man sein Geld zum Beispiel auch in Windkraftanlagen investieren. Die GLS Bank (siehe Tabelle) bietet auch solche Investments an. Ich habe mich auf Fonds beschränkt, weil diese am beliebtesten sind und ein sehr gutes Verhältnis von Risiko und Zinsen aufweisen. Außerdem kannst du diese in der Regel jederzeit wieder verkaufen.

  • Warum sind die Gebühren bei nachhaltigen Fonds höher als bei anderen Fonds?

    Klassische Indexfonds (oder ETFs) werden nach festen Kriterien aufgesetzt. Danach werden zwar Anpassungen gemacht (Anteile gekauft und verkauft), allerdings nur nach vorher festgelegten Regeln. Daher sind kaum Fondsmanager notwendig und die Kosten gering. Bei nachhaltigen Fonds müssen Unternehmen ständig überprüft werden, ob sie den Kriterien noch genügen. Dafür sind viel mehr Fondsmanager notwendig und das kostet mehr Geld.

  • Wer prüft und garantiert, dass Fonds wirklich nachhaltig sind?

    Das machen zum Beispiel Siegel, wie das FNG Siegel. FNG steht für “Forum nachhaltige Geldanlagen”. Das FNG ist ein Verein, in dem sich Mitglieder aus dem Finanzbereich, aber auch NGOs und Privatpersonen für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzbranche einsetzen. Dafür wurde ein Siegel entwickelt, welches es für Anleger einfacher machen soll nachhaltige Geldanlagen zu erkennen. Das FNG-Siegel erhalten Fonds, die neben den Mindestanforderungen zusätzliche Ansätze in Bezug auf Nachhaltigkeit erfüllen (mehr auf www.fng-siegel.org).

  • Ist nicht jede Unterstützung von großen Konzernen “unnachhaltig”?

    Es gibt Leute, die diese Meinung vertreten. Ich bin allerdings der Meinung, dass es besser ist Unternehmen zu unterstützen, die Schritte in die richtige Richtung gehen oder sogar aktiv für ethisch korrektes Verhalten und Umweltschutz eintreten. Man profitiert dann davon, wenn solche Unternehmen mit ihrer Strategie gewinne einfahren. Das finde ich korrekt.

  • Was ist ein Ausgabeaufschlag?

    Bei der Triodos Bank oder der GLS Bank zahlst du für die meisten Fonds einen Ausgabeaufschlag. Das ist eine Art Provision für die Bank für ihre Beratungsleistung. Diese beträgt zwischen 2 - 5 % und ist nur einmal direkt beim Kauf zu zahlen. Zusätzlich kommen dann noch die Fondsgebühr, die jährlich fällig wird.

  • Welche Alternativen gibt es zu den Anbietern?

    Wenn du ein Aktiendepot bei einer Bank hast, kannst du auch selbst nachhaltige Fonds kaufen. Hier kannst du dich ebenfalls am FNG-Siegel orientieren. Eine Anleitung, wie du ein solches Depot eröffnest und Fonds kaufst folgt bald. Ansonsten kannst du zum Beispiel auch in eine Photovoltaik-, Windkraft- oder Biogasanlage in deiner Umgebung investieren oder in ein lokales Unternehmen, dass deine Werte vertritt. Weil Nachhaltigkeit eben stark von der persönlichen Meinung abhängt, sind dir hier keine Grenzen gesetzt. Ich ermutige dich kreativ zu werden.

So eröffnest du ein kostenloses Konto bei Visualvest

  • 1. Auf den Button oben klicken

    Der führt direkt auf die Seite von VisualVest.

  • 2. Anlagestrategie bestimmen

    Du kannst einen kurzen Test zur Einschätzung deines Risikotyps machen (5 Minuten). Danach erhältst du einen Vorschlag über die für dich optimale Mischung von Fonds und wählst deine Risiko-Rendite-Level.

  • 3. Daten eintragen

    Danach gibst du deine Daten und ein Referenzkonto an (dauert ca. 10 Minuten). Vom Referenzkonto wird später das Geld auf das Konto deines digitalen Geldmanagers überwiesen. Danach erhältst du eine E-Mail mit deinen Kontoeröffnungsunterlagen.

  • 4. Identifizieren lassen

    a) Du hast die Möglichkeit, dich per Webcam zu identifizieren, das dauert ca. 5 Minuten (Online-Identifizierung). b) Ansonsten hast du immer die Möglichkeit, zur Post zu gehen und dich dort zu identifizieren (Postident-Verfahren).

  • 5. Unterlagen abschicken

    Du bekommst eine E-Mail mit den Eröffnungsunterlagen zugesandt. Einfach ausdrucken, unterschreiben und abschicken. Wenn du zur Identifikation zur Post gehst, nimm die Unterlagen direkt mit.

  • 6. VisualVest machen lassen

    Nachdem das Konto eröffnet ist, wird der Betrag von deinem Referenzkonto eingezogen. Du kannst jetzt in deinem Account die Entwicklung deines Vermögens jederzeit online einsehen.

So eröffnest du ein Depot bei der Triodos Bank oder der GLS Bank.

  • 1. Auf den Button in der Tabelle klicken.

    Du landest im Bereich nachhaltige Investmentfonds der jeweiligen Bank.

  • 2. Informiere dich über die Anlagemöglichkeiten.

    Du kannst über den obigen Reiter “Investmentfonds” (Triodos) oder über die Navigation rechts (GLS) die verschiedenen Produkte auswählen. Auf den Produktseiten hast du verschiedene Reiter, die dir Infos zur Zusammensetzung des Fonds, Kosten, historischer Entwicklung und vieles mehr geben.

  • 3. Klicke auf Depoteröffnung / jetzt Unterlagen anfordern.

    Bei der GLS Bank kannst du direkt online ein Depot eröffnen. Bei der Triodos Bank werden dir Unterlagen zugeschickt.

  • 4. Daten eintragen und Identifizieren lassen.

    Danach druckst du die Unterlagen aus, gibst deine Daten an, lässt dich anschließend bei der Post identifizieren.

  • 5. Unterlagen abschicken

    Mit dem absenden der Unterlagen ist der Kontoeröffnungsprozess abgeschlossen.

  • 6. Nachhaltige Fonds über das Depot kaufen

    Hier hilft dir das Personal der Bank. Du hast eine Telefonnummer, die du jeder Zeit erreichen kannst.

  • Tipp: Bei Fragen die Bank anrufen

    Die Telefonnummer findest du direkt auf der Internetseite der Bank. Die Mitarbeiter werden dir gerne helfen.

Weitere interessante Themen:

Du bekommst einen Lösungsvorschlag, die Vor- und Nachteile erklärt und abschließend eine Anbieterübersicht zu den geeigneten Finanzprodukten.