Steuererklärung - Es lohnt sich.

Eine Einkommensteuererklärung ist die schriftliche Angabe deiner Einnahmen und Ausgaben an das Finanzamt.

Damit berechnet das Finanzamt, ob zu viel oder zu wenig Steuern gezahlt wurden. Steuererklärungen kann man noch vier Jahre rückwirkend abgeben. Das heißt, die Steuererklärung von 2013 kann man noch bis zum 31.12.2017 abgeben.

Die meisten Arbeitnehmer müssen keine Steuererklärung abgeben.

Der Staat zieht jeden Monat automatisch einen Teil des Gehalts als Einkommenssteuer ein. Wer aber zum Beispiel Nebeneinkünfte hat, muss genauso wie Selbstständige eine Steuererklärung abgeben.

Bei einer freiwilligen Steuererklärung gibt es oft um die 1.000 € zurück.

Werbungskosten, Fahrtkosten, Versicherungen, Spenden und vieles mehr kann steuerlich abgesetzt werden. Du bekommst daher oft Geld vom Finanzamt zurück, weil der Staat dir zu viel Einkommenssteuer eingezogen hat. Das kann von wenigen hundert Euro bis einige tausend Euro reichen.

Auch für Ausbildung oder Studium können Steuererklärungen abgeben werden.

Auch wenn du noch keine Steuern gezahlt hast, werden deine Ausgaben vorgemerkt und reduzieren später deine Einkommenssteuer. Bei Bachelorstudenten wird gerade gerichtlich geklärt, ob man seine Kosten steuerlich absetzen kann.

Steuererklärung Online erledigen

Bequem von zu Hause mit Anleitung die Steuererklärung erledigen.